Eine weitere Möglichkeit Kosten zu reduzieren besteht im sparsamen Umgang mit Heizenergie. Hierzu ist insbesondere im Winter auf eine korrekte Lüftung Ihrer Räume zu achten.

Sie lüften richtig, wenn Sie mehrmals am Tag jeden einzelnen Raum getrennt durch Öffnen der Fenster (nicht Kippstellung!) für fünf Minuten durchlüften. Sauerstoffhaltige Luft erwärmt sich schneller und auch die Schimmelbildung durch zu hohe Raumfeuchtigkeit wird hierdurch vermieden.

Außerdem: Jedes Grad weniger spart rund 6 Prozent Heizenergie.
Frieren braucht man trotzdem nicht.

Folgende Werte sorgen für ein gesundes Klima:
Wohn- und Arbeitsräume 20 °C
Küche und Schlafzimmer 18 °C
Flure 15 °C

Und wenn man es doch etwas wärmer haben will, reicht es,
die Thermostate nur wenig höher zu drehen (z. B. von Stufe 3 auf 3,5).

Ausführliche Informationen zu diesem Thema haben wir für Sie zum Download zusammengestellt:

» Schimmel vermeiden durch richtig Lüften